Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erleuchtete Orte als Zeichen der Solidarität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

St. Ursen/Freiburg Mit der Aktion «Eine Million Sterne» will Caritas Schweiz am Samstag, den 18. Dezember, ein Zeichen setzen für eine Gesellschaft, deren Stärke sich am Wohl der Schwachen misst. Die Botschaft der Aktion heisst «Solidarität», wie Caritas mitteilt. Dazu werden in 194 Städten und Dörfern der Schweiz bedeutende Plätze, Kirchen, Treppen, Brücken und Gebäude während mehreren Stunden mit Kerzen beleuchtet. In der Stadt Freiburg werden auf dem Georges-Python-Platz (ab 18 Uhr) und bei der Kirche St. Peter (ab 16 Uhr) Kerzen angezündet. Auch auf dem Schulhausplatz in St. Ursen wird ein Meer von Kerzen zu bestaunen sein. Ständerat Urs Schwaller hält dort um zirka 16 Uhr eine Rede. Die Aktion wurde von Firmlingen aus St. Ursen organisiert.

In Villars-sur-Glâne wird die Kirche beleuchtet, in Bulle die Kapelle «Notre Dame de Compassion» an der Marktgasse und in Siviriez der Schulhausplatz (ab 18 Uhr). ak

Mehr zum Thema