Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erneut hohe Schadenquote

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Berichtsjahr musste die Pferdeversicherungs-Genossenschaft des Sensebezirks wie im Vorjahr 27 Schadenfälle übernehmen. Zehn dieser Pferde wurden als konsumuntauglich deklariert, was einen Einnahmenausfall von 8000 Franken verursachte. Für Geschäftsführer Bruno Schwaller ist dies auch der Grund, weshalb die Rechnung bei einem Aufwand von 102639 Franken mit einem Verlust von 9957 Franken abschliesst. Die Prämieneinnahmen blieben im Rahmen des Vorjahres. Es wurden wiederum 20 Prozent Rabatt auf bar bezahlten Prämien gewährt. Präsident Hans-Ruedi Studer freute sich, dass die Zahl der versicherten Pferde von 422 stabil blieb. Es konnten 86 Fohlenversicherungen abgeschlossen werden.

Mehr zum Thema