Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erneute Niederlage für glücklose Murtner

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Stade des Papillons zu Lentigny war eine knappe Stunde gespielt, da kam es knüppeldick für den FC Murten: Erst erwischte der einheimische Ludovic Schmid FCM-Keeper Michael Aeber­hard auf dem falschen Fuss und erzielte das nicht unverdiente 1:0 für die Hausherren. Dann geriet nach einer unglücklichen Aktion mit Verteidiger Jewuru Koulibaly ein weiterer Spieler auf die lange und mittlerweile illustre Verletztenliste der Murtner. Schliesslich flog auch noch Flak­ron Ajdari mit einer angeblichen zweiten Gelben Karte vom Platz, wobei es seitens des Schiedsrichters zu einer Verwechslung gekommen sein könnte. Jedenfalls sprach Spielleiter Kevin Macchi nach dem Schlusspfiff von «einer Szene, über die ich mich mit meinen Kollegen noch austauschen muss». Und sowohl der Captain der Seeländer, Fabio Quagliariello, als auch Coach Prparim Azizi machten sich zur Schiri-Garderobe auf, um offiziell Protest einzulegen.

«Wir waren während 35 Minuten die bessere Mannschaft und kamen nach dem Seitenwechsel sehr motiviert aus der Kabine, bevor uns die diversen Nackenschläge ausgebremst haben», analysierte Azizi das Spielgeschehen. Mit Blick auf die letzte halbe Stunde, in welcher der Gegner mit 2:0 davonziehen konnte und die Seeländer nach Belieben dominierte, liess es der besonnene Trainer an Selbstkritik nicht mangeln: Er sprach davon, dass seine Mannen «mehr nach hinten arbeiten» müssten und betonte, «dass wir als junge Mannschaft konstant auf eine positive und kämpferische Mentalität Wert legen müssen».

Für den FC Murten ist zu hoffen, dass die Anregungen des Coachs so rasch als möglich auf fruchtbaren Boden fallen, stehen doch in den nächsten vier Wochen ausschliesslich schwere Spiele gegen Teams aus der ersten Tabellenhälfte an.

Telegramm

Sarine-Ouest – Murten 2:0 (0:0)

Stade des Papillons. – 150 Zuschauer.

SR: Kevin Macchi

Tore: 55. L. Schmid 1:0; 74. Telley 2:0.

FC Sarine-Ouest: Clément; Buchs, B. Schmid, Jaquet, F. Lopes de Carvalho; Fasel, Carrel (53. F. Villoz), Bovet, Dafflon (70. Perroud); L. Schmid; S. Telley (77. A. Lopes de Carvalho).

FC Murten: Aeberhard; Ajdari, Koulibaly (57. Sabani), Quagliariello, Reynaud; Pignone, Hashani, Ferreirinha Cardoso, Ramadani (85. Habermacher Moreira); Kovaci (73. Iacazzi); Seipi.

Bemerkungen: 58. Platzverweis Ajdari.

Mehr zum Thema