Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erneute Trockenperiode belastet Gewässer, Böden und Wälder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Der November ist bereits jetzt zu trocken, und keine Änderung in Sicht. Nach dem extrem trockenen Frühjahr gab es 2011 im Kanton Freiburg 20 bis 40 Prozent weniger Niederschläge als üblich. Dies hat Folgen. So ist das Grundwasser gemäss Fachleuten «tief wie selten»; die Pegel könnten bis Frühling gar noch weiter sinken. Auch die Bäume sind wegen der Trockenheit zu schwach. Man sieht dies, weil die Blätter früher als normal gefallen sind. Quellen und Brunnen geben weniger Wasser her, und die Groupe E hat dieses Jahr ein Drittel weniger Strom produzieren können.uh

Berichte Seite 2

Das Wasser ist gegen Ende dieses Jahres nochmals ein rares Gut geworden.Bild Charles Ellena

Mehr zum Thema