Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ersatz von Elektroheizung wird berechnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bis das Freiburger Stimmvolk am 25. November über ein Verbot von Elektroheizungen befindet, soll den Stimmbürgerinnen und -bürgern klar sein, wie viel ihr Ersatz kostet. Die Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz will Offerten für den Ersatz derElektroheizungen erstellen undanhand dieser die allenfalls tatsächlich anfallenden Kosten bestimmen. Wie die Fachvereinigung gestern mitteilte, beschränkt sich die Studie zwar auf Erhebungen aus dem Kanton Freiburg; sie soll aber dennoch für den Ersatz von Elektroheizungen in der ganzen Schweiz anwendbar sein. Rund zehn Heizungsinstallateure aus dem Kanton Freiburg und benachbarten Regionen werden insgesamt 70 Offerten erstellen, aus denen sich die Kosten des Elektroheizungs-Ersatzes berechnen lassen sollen.

Gemäss dem Fachverein Wärmepumpen werden die Offerten anonym ausgewertet, um einen Kostenvergleich anzustellen, der auch neue elektrische Heizsysteme berücksichtigt. uh

Mehr zum Thema