Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erste Hilfe im Sport

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Samaritersammlung 2005 hat begonnen

Ob beim Leistungssport, beim Mannschaftssport, im Verein oder beim hobbymässigen Biken und Joggen: Jederzeit kann schlechte Vorbereitung oder eine Unachtsamkeit eine grössere oder kleinere Verletzung zur Folge haben. Jedes Jahr verunfallen in der Schweiz gegen 300000 Frauen und Männer bei sportlichen Aktivitäten so schwer, dass sie sich in medizinische Behandlung begeben müssen.

Vom Grümpelturnier zum
Eidg. Schwingfest

Die Samariter sind Fachleute für die erste Hilfe im Sport: Sie übernehmen Sanitätsdienste bei Grossanlässen wie dem Eidg. Schwingfest, dem Gigathlon oder der Jugend-Olympiade. Aber auch beim Grümpelturnier oder beim Schulsporttag im Dorf und Quartier sind sie mit ihren Postendiensten präsent, um kleinen und grossen Pechvögeln zu helfen.

Während bei Wettkämpfen ein Samariterposten zu den Standard-Dienstleistungen zählt, konnten die meisten Sportlerinnen und Sportler im Training nicht auf ausgebildete Nothelfer zählen. Nun hat der Samariterbund einen neuen Kurs für aktive Sportler und Trainer entwickelt. Dieser vermittelt nicht nur Kenntnisse der ersten Hilfe, sondern auch die Grundregeln der Prävention. Der neue Kurs «Erste Hilfe im Sport» wird ab dem kommenden Jahr überall in der Schweiz angeboten.

Ein Ratgeber für die Spender

Die Samaritersammlung 2005 hat am Montag, 29. August, begonnen und dauert bis zum 10. September. In der ganzen Schweiz bitten die Samariterinnen und Samariter die Bevölkerung um finanzielle Unterstützung für ihre eigene Aus- und Weiterbildung.

Als Dank für ihre Unterstützung zugunsten der Samariterarbeit erhalten die Spenderinnen und Spender den Ratgeber «Erste Hilfe im Sport». Dieser dient allen, die in der Freizeit selbständig Sport betreiben. Kurz und einfach sind in dieser handlichen Vierfarbenbroschüre Anweisungen für die Nothilfe bei einem Unfall dargestellt. Dazu gehören unter anderem die Alarmierung, die Liste der wichtigsten Notrufnummern und das ABCD-Schema für Ersthelfer.
Der Sammlungsratgeber 2005 ist ein Gemeinschaftswerk des SSB, der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft (SLRG), der Beratungsstelle für Unfallverhütung und der Sponsoren des Schweizerischen Samariterbundes.

Sportapotheke

In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Apothekerverband (SAV) und der IVF Hartmann AG offeriert der Schweizerische Samariterbund eine exklusive, von Profis zusammengestellte Sportapotheke zum Preis von Fr. 29.90. Sie kann ab dem 29. August in den 1450 Apotheken des SAV bezogen werden. Die Aktion gilt bis Ende Dezember 2005.

Mehr zum Thema