Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erster Sieg für Freiburger Juniorinnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

RudernAm vergangenen Wochenende fiel in der Schweiz der Startschuss für die Ruderregatta-Saison. Über 1000 m trafen sich die Westschweizer Rudervereine in Lausanne zu einem regionalen Wettkampf.

Den ersten Sieg der Saison erkämpften sich im Juniorinnen-Doppelvierer 15/16 die Ruderinnen Marie Ioannou, Mathilde Chesneau und Yamille Caceres mit ihrer Ruderkollegin Hortense Lingjaerde aus Genf. Das neu zusammengesetzte Team konnte einen klaren Start-Ziel-Sieg errudern.

In seinem ersten Rennen wurde Marc Gillieron an der Seite von Raphael Tuor im Zweier ohne Steuermann 17/18-Junioren Zweiter. Ebenfalls als Zweite kam Marie Ioannou im Juniorinnen-Einer 15/16 ins Ziel. In die Medaillenränge (3.) fuhr Laurence Kaufmann im Einer 17/18. Der Doppelzweier Caceres/Chesneau komplettierte die positive Bilanz des Freiburger Ruderverbandes als Zweiter.

Interessierte können sich auf der Homepage des Vereins (www.safribourg.ch) für die Ruderkurse ab Mitte Mai einschreiben, teilte Bootschef Jens Lischewski mit. chs

Express

Marazzi/De Maria auf Olympia-Kurs

Segeln Die Schweizer Starboot-Segler Flavio Marazzi und Enrico De Maria sind mit dem 10. Platz in der 4. Regatta der WM in Miami auf den 11. Zwischenrang vorgerückt. Damit liegen sie im Rennen um eines der vier noch zu vergebenden Olympia-Tickets auf Platz 2. Marazzi hatte zuerst mit dem Murtner Etienne Huter Anlauf auf Olympia genommen. Si

Miami, Florida. WM. Star. Zwischenstand: 1. Negri/Viale (It) 40 Punkte (3./3./25./ 9.). – Ferner: 11. Marazzi/De Maria (Sz) 77 (6./14./47./10.). 58. Gautschi/ Gouda (Sz) 245 (84./39./78./44.).

Mehr zum Thema