Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erstes Jahreskonzert der Pfarreimusik Wünnewil-Flamatt unter Sebastian Sallin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ende März führte die Pfarreimusik Wünnewil-Flamatt vor zahlreichem Publikum ihr erstes Jahreskonzert unter der Leitung von Sebastian Sallin auf. Beide Konzerte wurden traditionsgemäss durch die Jugendmusik unter der Leitung von Silvia Schneuwly eröffnet.

An der Generalversammlung der Pfarreimusik werden heuer Judith Fasel-Meier und Yvette Spicher-Hayoz (kantonale Veteraninnen) für je 25  Jahre aktives Musizieren und Gertrud Zollet für 35  Jahre (eidgenössische Veteranin) geehrt. Den Jubilarinnen wurde der Marsch «The Cross of Honour» gewidmet.

Die wohl grösste Überraschung gab es für ein ehemaliges Mitglied: Hubert Schmutz. Als Dank für seine jahrelange Vorbildfunktion innerhalb des Perkussionsregisters arrangierte Alain Perler gekonnt die bekannten Lieder «Ranz des Vaches», «What a Wonderful World» und «New York, New York», welche Hubert oft als Solist gesungen hat, zu einem süffigen Stück mit vielen kreativen Per­kussionseinlagen. Stellt man im Titel «The Smurchbutz» die Buchstaben um, ergibt sich daraus «Hubert Schmutz».

Nun freut sich die Pfarreimusik auf den Sommer: auf ihre Musikreise nach München, aber auch auf die Fahnenweihe, welche vom 20. bis 23. Juni stattfinden wird.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema