Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erstmals mit dreizehn Mannschaften?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Erstmals werden in dieser 2.-Liga-Saison dreizehn Mannschaften teilnehmen–zumindest, wenn es nach den Vorstellungen des Freiburger Fussballverbandes FFV geht. Dieser möchte heuer mit dem Team Freiburg/FFV U20 eine zusätzliche Mannschaft ins Rennen schicken.

Die Überlegung dahinter: Bisher konnten die Freiburger Nachwuchstalente dank der Zusammenarbeit mit Xamax in einem U18-Team spielen. Danach gab es allerdings kein Angebot mehr für die Youngsters. Und weil nach dem Konkurs der Neuenburger kein Team Xamax/FFV mehr existiert, will der Freiburger Verband seinem Nachwuchs mit dem Team Freiburg FFV U20 eine Spielmöglichkeit schaffen.

Das letzte Wort in dieser Angelegenheit ist allerdings noch nicht gesprochen. Heute werden die Vereine an der Delegiertenversammlung des FFV entscheiden, ob das Team Freiburg FFV U20 in der 2. Liga antreten darf oder nicht. ms

Mehr zum Thema