Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Es darf wieder eingetaucht werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Karin aebischer

Düdingen Von aussen betrachtet macht der Sporttrakt des Schulhauses Wolfacker nicht den Anschein, er sei schon bezugsbereit. Begibt man sich jedoch ins Innere, findet man eine einladende Turnhalle und einen modernen Trockenbereichdes Schwimmbades vor. Auch im roten Administrationstrakt hat sich die Schulleitung bereits ein-genistet.

«Der Innenausbau ist beendet. Einzig mit der Fassade haben wir noch Probleme. Der Fassadenbauer konnte die Termine nicht einhalten», erklärt Kuno Philipona, Gemeinderat und Präsident der Baukommission. Dies habe jedoch auf den Betrieb im Innern keinen Einfluss. Die Isolation sei montiert, einzig die Verkleidung fehle noch. «Der Zugang sowie die Parkplätze für die Benutzer des Schwimmbades, der Turnhalle oder des Singsaals sind gewährleistet», hält er weiter fest. So können die verschiedenen Vereine aus der Region ihre Schwimm- oder Turnstunden wieder abhalten.

Zwei Monate in Verzug

Wie bei der Fassade des Sporttraktes ist es auch beim Umbau des Schulhauses zu Verzögerungen gekommen. Diese seien ebenfalls auf die Überlastung der am Bau beteiligten Unternehmen zurückzuführen.

Bis die Schülerinnen und Schüler ins sanierte Schulhaus umziehen können, müssen sie also zwei Monate länger warten als ursprünglich geplant. Der Umzug wäre in den Weihnachtsferien vorgesehen gewesen, nun wurde er auf die Fasnachtsferien verschoben. «Die Schulleitung zeigte ziemlich schnell Verständnis für die Situation», erläutert Philipona. Für die Schüler wie die Bauarbeiter wäre es seiner Meinung nach nicht angenehm gewesen, wenn die Klassen das halbfertige Schulhaus bereits bezogen hätten.

Die Einweihung der für 18 Millionen Franken sanierten und erweiterten Schul- und Sportanlagen ist auf den 4. Juli 2009 festgelegt.

Mehr zum Thema