Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Es gibt wieder Musik in der Mittagspause

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach der Sommerpause geht es heute wieder los mit den halbstündigen Freitagmittagskonzerten im Centre Le Phénix in Freiburg: Den Auftakt machen die Sopranistin Vera Kalberguenova und die Pianistin Natalia Andrist mit Werken von Donizetti, Bellini und Glinka.

cs

Centre Le Phénix, Alpengasse 7, Freiburg. Fr., 7. September, 12.15 bis 12.45 Uhr.

Jürg Lietha in der Deutschen Kirche

Morgen Samstag spielt der Pianist, Organist und Komponist Jürg Lietha im Rahmen der Konzertreihe «Midi Musique» in der Deutschen Kirche in Murten. Die Schwerpunkte seines Repertoires liegen bei Johann Sebastian Bach, bei Komponisten der Romantik und bei der fran­zösischen Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts. Sein musikalisches Schaffen umfasst Eigenkompositionen, Arrangements sowie raffinierte Transkriptionen.

tb

Deutsche Kirche, Murten. Sa., 8. September, 12 Uhr.

Meisterwerke der Barockmusik

Das Freiburger Vokalensemble Orlando unter der Leitung von Laurent Gendre bringt morgen Abend in der Kollegiumskirche St. Michael in Freiburg zwei Meisterwerke von Georg Friedrich Händel zur Aufführung: Das «Dixit Dominus» (1707) und die «Ode for St.  Cecilia’s Day» (1739) gelten als Glanzlichter der Barockmusik. Nebst den 18 Choristinnen und Choristen und einem zwanzigköpfigen Orchester sind die Solisten Clara Meloni (Sopran), Anne Montandon (Sopran), Annina Haug (Mezzosopran), David Munderloh (Tenor) und Jean-Luc Waeber (Bass) zu hören. Das gleiche Programm wird das Ensemble am 14. September am Internationalen Musikfestival im französischen Besançon zum Besten geben.

cs

Kollegiumskirche St. Michael, Freiburg. Sa., 8. September, 20 Uhr.

Mehr zum Thema