Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Es wird von zwei Seiten gebohrt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rosshäusern-Tunnel

Für den Bau des Rosshäusern-Tunnels sind die Mineure von Osten her erst 300 Meter in den Berg gedrungen. Weil ihnen das Gestein Probleme bereitet, sprengen sie ab Juni auch von der anderen Tunnelseite im Westen ein Loch in den Berg. hs/Bild ce

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema