Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Essen und Kultur»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kulturkeller Gerbestock Kerzers

Autor: Von UELI GUTKNECHT

Pierre-Alain Sydler leitete am Freitagabend anstelle der verhinderten Präsidentin Esther Grossenbacher die Mitgliederversammlung des Vereins Kulturkeller Gerbestock Kerzers. Im Jahresbericht erwähnte er die Verleihung des mit 5000 Franken dotierten Kulturpreises des Lions-Clubs Murten und einige der 28 Anlässe der vergangenen Saison. Die Besucherzahlen waren je nach Anlass recht unterschiedlich, «grundsätzlich aber positiv». Die grössten «Hits» sind nach wie vor die Jazzabende.

Flexibles Gagensystem

Das flexible Gagensystem berücksichtigt unter anderem die Besucherzahl und hat sich bewährt. Die Jahresrechnung 2006/07 schliesst bei einem Aufwand von 47 000 Franken – nicht zuletzt dank vieler Fronarbeitsstunden – mit einem Gewinn von 2000 Franken. Das Budget für die nächste Saison rechnet mit 39 000 Franken Ausgaben und einem Defizit von 2000 Franken.Pierrette Froidevaux demissionierte als langjähriges Vorstandsmitglied. Als neue Vorstandsmitglieder wählte die Versammlung alt Gemeindepräsidentin Katharina Hürlimann und Marita Hirt. Sie bestätigte Esther Grossenbacher, Christine Brechbühl, Käthi Johner, Pierre-Alain Sydler und Dorothea Weissenleder für eine weitere Amtsperiode als Vorstandsmitglieder.Seit der Preisverleihung durch den Lions-Club im vergangenen Jahr wird der von Esther Grossenbacher und Pierre-Alain Sydler privat geführte Kulturkeller jetzt auch im Dorf stärker wahrgenommen: Die Besucherzahl an der Mitgliederversammlung war deutlich höher als auch schon.

Mehr zum Thema