Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Estivale Open Air glänzt mit einem neuen Rekord

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am vergangenen verlängerten Wochenende bot das Estivale Open Air in Estavayer-le-Lac den Festivalbesuchern einmal mehr ein kunterbuntes Musikprogramm. Das kam gut an beim Publikum: Rund 30 000 Besucherinnen und Besucher pilgerten an das Festival auf dem Platz Nova Friburgo am Ufer des Neuenburgersees. Das waren so viele wie noch nie zuvor und rund 4000 Musikfans mehr als 2016. Dies schreiben die Veranstalter in der Medien­mitteilung von gestern.

Den Anfang machte der israelische Folkrock-Sänger Asaf Avidan, der sich von Musikern wie Janis Joplin oder Nirvana beeinflussen liess. Auf ihn folgte die US-Punk-Grossmutter Patti Smith. Seit 40 Jahren ist die 71-Jährige ein Vorbild für Generationen von Musikern. Gleichzeitig konnten die Festivalgäste auf der Seebühne Blues, Folk und Country genies­sen. Auch Rock stand auf dem Programm und für die Fans von Rap trat der Franzose PihPoh auf die Bühne, welcher das Publikum laut Mitteilung von der ersten bis zur letzten Minute fesseln konnte.

Die Organisatoren seien vollumfänglich zufrieden mit der 27. Ausgabe des Festivals ist dem Communiqué weiter zu entnehmen. Zwischenfälle habe es keine gegeben. Das Parkplatzkonzept mit den Shuttle-Bussen habe gut funktioniert. Die Veranstalter würden sich schon bald mit der nächsten Ausgabe befassen.

emu

Meistgelesen