Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Euro-Talfahrt weckt Ängste bei Schweizer Wirtschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Der Euro war gestern zum ersten Mal weniger als 1,25 Franken wert. Die Euro-Schwäche habe der Schweizer Industrie bereits zugesetzt, sagt Ivo Zimmermann, Sprecher des Industrieverbandes Swissmem. Ein weiteres deutliches Absacken des Euros hätte gemäss Zimmermann verheerende Folgen. Schmerzhaft ist ein tiefer Euro auch für den Tourismus.

Die Schweizerische Nationalbank soll sich an dem Rettungspaket, mit dem sich der Internationale Währungsfonds und die EU für eine Ausweitung der Krise wappnen will, mit 16,9 Milliarden beteiligen. Der Ständerat hat dem bereits zugestimmt, der Nationalrat jedoch noch nicht. ki

Bericht Seite 23

Mehr zum Thema