Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ex-Syndic ist unzufrieden mit Untersuchung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der ehemalige Syndic von Corserey, Florian Chatagny, will gegen den Abschluss der Administrativuntersuchung zu den Funktionsstörungen in der Gemeinde rekurrieren. Dies teilte er den FN mit, nachdem der Oberamtmann des Saanebezirks die Ergebnisse der Untersuchung in einem Communiqué verlautbaren liess (FN vom 20. Dezember). Chatagny stört sich daran, dass der Bericht die Funktionsstörungen auf die Spannungen zwischen ihm und dem ehemaligen Vize-Syndic Claude Jacquiard zurückführt: «Die Administrativuntersuchung verschweigt, dass die Funktionsstörungen lange vor meinem Amtsantritt 2016 begonnen haben. Sie gehen auf die Zeit zurück, da Claude Jacquiard Syndic von Corserey war.» Schon damals hätten die Spannungen zu mehreren Rücktritten im Gemeinderat geführt, schreibt Chatagny. Zudem verschweige die Untersuchung, dass er als Syndic Massnahmen gegen die existierenden Funktionsstörungen habe ergreifen müssen. «Die Administrativuntersuchung ignoriert massgebliche Aspekte, die für das Verständnis der Angelegenheit relevant sind.»

rsa

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema