Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg macht sich für die Boosterimpfung für alle bereit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Neu können sich auch Personen unter 65 Jahren für die Boosterimpfung registrieren lassen.

Noch haben ältere und chronisch kranke Menschen Priorität bei der dritten Corona-Impfung, dem sogenannten Booster. Das Online-Buchungsprogramm zieht sie grundsätzlich vor. Jüngere Menschen können sich laut einer Mitteilung des Kantons aber ab sofort auf der Warteliste eintragen. Die Bedingung für ein Aufgebot ist, dass die Grundimpfung mindestens sechs Monate her ist. Wer unter 30 Jahre alt ist, erhält den Impfstoff von Pfizer/Biontech, auch wenn seine Grundimpfung jene von Moderna war. Alle anderen erhalten denselben Impfstoff.

Boosterimpfung läuft schon

Bisher haben 10’500 Personen eine Boosterimpfung bekommen. Wie geplant haben nun alle Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen ihre dritte Impfdosis erhalten. Als Nächstes kommen weitere Institutionen für besonders verletzliche Personen wie Tagesstätten und betreutes Wohnen an die Reihe. Auch haben unterdessen bestimmte Apotheken und Arztpraxen mit der Verabreichung der Auffrischungsimpfung begonnen. Ärztinnen und Ärzte können besonders gefährdete Personen der Taskforce Gesundheit melden, damit sie einen Impftermin erhalten.

Derweil hat der Kanton die Kapazität des Impfzentrums in Granges-Paccot erhöht. Aktuell sind 69 Prozent der Freiburger Bevölkerung mindestens einmal geimpft.

Neues Impfzentrum im Süden

Am 9. Dezember eröffnet im alten Postgebäude in Bulle ein Impfzentrum für den Kantonssüden. Dessen Kapazität wird schrittweise erhöht. Anmeldungen für Boosterimpfungen im Impfzentrum in Bulle sind ab Mittwoch, 1. Dezember, möglich.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema