Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fachhochschulen bieten Senioren eine Bühne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gemäss Studien leiden ältere Menschen darunter, dass ihnen verminderte Fähigkeiten zugeschrieben werden. Gegen diese Art von Al­tersdiskriminierung will eine Konferenzserie ankämpfen, die ab April erstmals stattfindet. Die Veranstaltungen werden von der Fachhochschule Westschweiz Freiburg sowie der Diskussionsplattform Gérontopôle Freiburg gemeinsam organisiert, teilen beide Organisationen mit. Die Konferenzserie «HES-Senioren» will die Lernfähigkeit und die Neugierde älterer Menschen hervorheben und so altersbedingte Vorurteile bekämpfen. Die Senioren haben die Möglichkeit, ihren Wissens- und Entdeckungsdrang zu stillen. Die vier Freiburger Fachhochschule stellten dazu ihre Kompetenzen zur Verfügung, heisst es in der Mitteilung. Die ersten drei Konferenzen finden im April, Mai und Juni statt. Ein zweiter Zyklus mit Angeboten in deutscher Sprache wird wohl im Herbst stattfinden.

uh

 

12. April: «Altersdiskriminierung – eine nicht-virtuelle Realität»; 3. Mai: «Architektur der Stadt Freiburg», 7. Juni: «Wie und wann das Autofahren aufgeben?» Jeweils 14 bis 15.30 Uhr. Hochschule für Gesundheit, Raum 2.32

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema