Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fachleute kürten die besten Weine aus dem Vully

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Praz Ende Mai hat die Selektion der Vully-Weine stattgefunden: Wie die Vereinigung der Weinbauern des Vully mitteilt, haben dabei 20 Winzer aus dem Kanton Freiburg und dem Kanton Waadt über 90 Weine vorgestellt.

Nach über drei Stunden Degustation hat die aus Weinbauern, Önologen und Restaurateuren bestehende Fachjury ihr Urteil gefällt. Der beste Chasselas 2010 stammt aus den Freiburger Staatsreben in Mur, der beste Pinot-Noir aus dem Weinkeller von Alexandre Schmutz und Sohn in Praz. In der Kategorie «Weisse Spezialitäten» geht der erste Preis an den Weinkeller Jean-Daniel Chervet in Praz für den Wein «Gouttes d’or 2009». Die beste rote Spezialität ist der Wein «Opéra» von Daniel Matthey in Vallamand. In der Kategorie der Roséweine landet der «Oeil de Perdrix» von Roger Matthey aus Vallamand zuoberst auf dem Podest.luk

Mehr zum Thema