Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Familieninitiative von beiden Räten abgelehnt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit der Familieninitiative fordert die CVP, dass die Kinder- und Ausbildungszulagen von der Einkommenssteuer befreit werden. Aus ihrer Sicht ist es widersinnig, wenn auf diese Zulagen Steuern gezahlt und so ein Teil des Geldes wieder dem Staat abgeliefert werden muss. Die Gegner der Initiative führten hingegen ins Feld, diese reisse ein Loch in die Steuerkasse. Zudem würden einzig privilegierte Familien von der Steuerbefreiung profitieren. Jährlich würden dem Bund 200 Millionen und den Kantonen und Gemeinden rund 760 Millionen Franken entgehen. sda

 Bericht Seite 15

 

Mehr zum Thema