Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FC Cressier besiegt Plasselb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Cressier bleibt in der Deutschfreiburger Gruppe der 3. Liga nach dem 3:1-Sieg gegen Plasselb ungeschlagen.

fm

Bösingen – Freiburg II 2:1 (1:1)

Tore: 12. Griot 1:0. 30. Niamkey 1:1. 63. Bächler 2:1.

Bösingen versuchte bei herbstlichen Bedingungen dem Spiel sofort seinen Stempel aufzudrücken und setzte die Gäste bereits beim Spielaufbau unter Druck. Bereits nach 12 Minuten verstolperten die Freiburger einen Ball in der Innenverteidigung, Griot nutze dies eiskalt zur Bösinger Führung aus. Das Spiel wurde sofort ruppiger und war geprägt von grenzwertigen Zweikämpfen. Nach einer guten halben Stunde konnten die Bösinger den Ball nicht klären, und Freiburg glich mit dem ersten Schuss aufs Tor aus. Nach der Pause veränderte sich das Geschehen nicht gross. Das Spiel war immer noch von Zweikämpfen geprägt. Spielerisch konnten beide Mannschaften nicht überzeugen. Nach 63 Minuten vollendete Bächler eine scharfe Hereingabe von Klaus zur verdienten Führung. Freiburg konnte danach nicht mehr reagieren, und Bösingen behielt die Punkte verdientermassen zu Hause.

ds

Cressier – Plasselb 3:1 (1:1)

Tore: 28. R. Benninger 1:0. 39. Berisha 1:1, 54. Th. Benninger 2:1. 65. Ribeiro Cruz 3:1.

Nach einer Unsicherheit von Plasselb-Schlussmann Brügger kam Cressier bereits in den Startminuten zu einer guten Doppelchance. Für den geschlagenen Torhüter rettete aber ein Mitspieler auf der Linie. In der Folge fingen sich die Sense-Oberländer und kamen ihrerseits zu ersten Toraktionen. Bei der besten Gelegenheit scheiterte Neuhaus an Cressiers Schlussmann Zaugg. Fast im Gegenzug erzielte Ramon Benninger mit einem schönen Weitschuss die Führung für das Heimteam. Kurz vor der Pause gelang Plasselb der verdiente Ausgleich, Berisha verwertete einen Abpraller per Direktabnahme. Im zweiten Umgang drehten die Seeländer auf. Nach einer schönen Ablage von Baumann erzielte Thomas Benninger mit einem wuchtigen Abschluss das 2:1. Plasselb konnte in der zweiten Halbzeit nur noch sporadisch Akzente setzen, während Cressier dominierte und zu zahlreichen Chancen kam. Das 3:1, gleichzeitig der Schlussstand, erzielte der junge Ribeiro aus kurzer Distanz.

cw

Gurmels – Düdingen II 3:2 (1:1)

Tore: 15. D. Jutzet 1:0. 22. F. Messerli 1:1. 57. J. Messerli 1:2. 81. CH. Wenger 2:2. 82. S. Kurzo 3:2.

Düdingen II steht nach drei Runden weiterhin ohne Punkte da. In Gurmels gab die Mannschaft von Trainer Salvatore Pisciotta eine 2:1-Führung in der Schlussviertelstunde noch aus der Hand. Mit einem Doppelschlag drehten die eingewechselten Christoph Wenger und Steven Kurzo das Spiel in der 81. und der 82. Minute und sicherten den Seeländern so den zweiten Saisonsieg.

cw

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema