Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FC Überstorf gewinnt den FRI-Travel-Cup

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der FC Überstorf siegte im Endspiel des achten FRI-Travel-Cups gegen Plaffeien mit 5:3 nach Penaltyschiessen. Der FC Plasselb siegte im Spiel drei gegen Giffers-Tentlingen. fs

 

 Final: Überstorf – Plaffeien 2:2 – 5:3 nach Penaltyschiessen

Tore:5. Anderfuhren 0:1. 15. Riedo 1:1. 45. Ruffieux 1:2. 85. Riedo 2:2.

 

 Es waren aber die Plaffeier, welche furios in den Final starteten. Bereits in der 5. Minute erzielte Anderfuhren das 1:0. Danach erwachte Überstorf und bekamen das Spiel immer mehr in den Griff. Riedo bewies in der 15. Minute, dass er über ganz viel Gefühl im Fuss verfügt, und überlistete den Plaffeier Torhüter aus grosser Distanz. Mit dem Pausenpfiff erzielte Ruffieux aber die erneute Führung für die Oberländer. Nach der Pause waren die Teams ebenbürtig. Kurz vor Schluss war es wieder Riedo, der von einem Abwehrfehler der Oberländer profitieren und ausgleichen konnte. Das fällige Elfmeterschiessen entschied Überstorf sicher zu seinen Gunsten.dp

 

 Spiel um Platz 3: Giffers-Tent. – Plasselb 3:3 – 10:11 nach Pen.

Tore: 33. Feyer 0:1. 42. Ruffieux 0:2. 45. Buchs 1:2. 50. Bielmann 2:2 (Penalty). 52. Kryezu 3:2. 74. Ruffieux 3:3.

 

 Im Spiel um Platz drei setzte sich Plasselb gegenGiffers-Tentlingen, das mit der zweiten Mannschaft angetreten war, ebenfalls im Penaltyschiessen durch. Feyer brachte Plasselb in Führung, ehe Ruffieux per Fallrückzieher auf 2:0 erhöhte. Noch vor dem Pausentee verkürzte Buchs für die Giffersner. Die Unterklassigen nahmen diesen Elan mit und gingen bis zur 53. Minute gar 3:2 in Führung. Plasselb machte fortan mächtig Druck und glich in der 72. Minute per Elfer aus. Giffers-Tentlingen rettete sich dann ins Penaltyschiessen, welches aber an Plasselb ging.dp

 

 Spiel um Platz 5, Düdingen II – Tafers: wegen Regen abgesagt.

 

 Rächthaute-Cup: Sense-Oberland a im Endspiel

 Beim Rächthaute-Cup zogen die Junioren Sense-Oberland a dank dem Sieg gegen Brünisried in den Final der Gruppe A ein. Im letzten Gruppenspiel des Turniers treffen heute (19.30) St. Silvester und Giffers-Tentlingen aufeinander. Der Ausgang dieser Partie hat aber keinen Einfluss mehr auf die Finalpaarungen von morgen Samstag. fs

 

 Sense-Oberland a – Brünisried 4:3

Tore: 16. Kessler 1:0. 19. Kessler 2:0. 20. Schafer 2:1. 44. Riedo 3:1. 51. Schafer 3:2. Bielmann 3:3. Fasel 4:3.

 

 Zu Beginn hatte Brünisried mehr vom Spiel, die Junioren gefielen aber mit schönen Aktionen und gingen in der 16. Minute in Führung. Mit einem herrlichen Fallrückzieher baute Joel Kessler den Vorsprung mit seinem zweiten Treffer aus. Brünisried zeigte eine Blitzreaktion, David Schafer gelang nur eine Minute später das Anschlusstor. Der Pfosten verhinderte in der 31. Minute den Ausgleich, stattdessen erhöhte Sense-Oberland a auf 3:1. Dem kämpferisch agierenden Brünisried gelang der Start in die zweite Halbzeit wie gewünscht, und der 5.-Ligist konnte vorübergehend ausgleichen. Die Junioren zeigten ein technisch starkes Spiel und zogen verdientermassen in den Final ein.an

 

 Finalspiele. Samstag. Spiel um Platz 7: Schmitten – St. Silvester 14.00.Spiel um Platz 6:Plaffeien II – Brünisried 16.00. Final Gr. B:Giffers-Tentlingen II – Jun. Sense-Oberland a 18.00.Final Gr. A:Rechthalten-St. Ursen – Plasselb 20.00.

Mehr zum Thema