Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FCF verliert auch zum Abschluss

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der FC Freiburg hat sich gestern Abend standesgemäss aus der 1. Liga verabschiedet – mit einer 0:1-Niederlage gegen die U21 der Young Boys. Den entscheidenden Treffer erzielte Marko Dangubic vier Minuten vor Schluss. Damit beendet der FCF die katastrophale Saison mit nur gerade sechs Punkten aus 26 Spielen und steigt als abgeschlagenes Schlusslicht erstmals in der Geschichte des Clubs in die 2. Liga interregional ab. Die Freiburger holten in der gesamten Saison bloss einen einzigen Sieg, in der Rückrunde sogar gar keinen. In 26 Spielen schoss der FCF nur 17  Tore und kassierte 72.

Am Wochenende will sich Präsident Antonio Piller entscheiden, ob er sein Amt weiterführen will, wie er gegenüber den FN sagte. In den Wochen danach dürfte sich allmählich herauskristallisieren, wie es mit dem Club weitergeht. Bereits bekannt ist, wer nächste Saison an der Seitenlinie stehen wird: der zuletzt bei Romont freigestellte Christian Villommet.

fm

Freiburg – Young Boys U21 0:1 (0:0)

Tor: 86. Dangubovic 0:1.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema