Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FDP einig bei Parolen zu Abstimmungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Le MouretDie Freisinnigen des Kantons Freiburg waren sich an ihrer Delegiertenversammlung weitgehend einig bezüglich der Parolen zu den eidgenössischen Abstimmungen. Einzig die Buchpreisbindung gab kurz zu reden. Während Markus Ith in seiner Präsentation die Bindung als Einschränkung des Liberalismus vorstellte, von welchem ausländische Verleger profitieren, sah Charly Haenni darin den Schutz von kulturellem Leben in der Schweiz. Die Delegierten fassten aber bei drei Gegenstimmen die Nein-Parole. Klar votierten die Freisinnigen für die Bauspar-Initiative als Bedürfnis der Bevölkerung sowie für die Neuregelung der Geldspiele. Sie votierten ebenso klar gegen die Zweitwohnungs-Initiative und den Vorstoss für sechs Wochen Ferien für alle.uh

Mehr zum Thema