Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FDP See: Ith sieht sein Alter als Pluspunkt – Lehmann will Oberamtmann bleiben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach der Nomination als Staatsratskandidat der FDP See herrscht bei Markus Ith grosse Freude (siehe FN von gestern). «Ich will den Weg nun weitergehen und ich hoffe, auch die Delegierten der Kantonalpartei zu überzeugen.» Als möglichen Grund dafür, dass er den Vorzug vor Oberamtmann Daniel Lehmann erhalten hat, sieht er die Tatsache, dass er in der Privatwirtschaft tätig ist. «Aber auch das Alter und die Beurteilung der Wahlchancen in der Kantonalpartei könnten eine Rolle gespielt haben.» Weil mit Maurice Ropraz bereits ein Oberamtmann als Kandidat feststand, seien seine Chancen vielleicht als besser beurteilt worden, vermutet Ith.

Daniel Lehmann zeigte sich enttäuscht. Am Entscheid, für eine weitere Legislatur als Oberamtmann zu kandidieren, ändere sich für ihn aber nichts.

FDP-Präsident Silvan Jampen ist wichtig, dass seine Partei weiterhin auf Daniel Lehmann zählt. «Wir werden ihn bei der Wahl zum Oberamtmann voll unterstützen.»

Mit der Wahl von Ith ist Jampen zufrieden: Er ist überzeugt, das Ith auf kantonaler Ebene gute Chancen für die Nomination hat. «Er ist jung, zweisprachig und kommt aus der Wirtschaft». luk

Mehr zum Thema