Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FDP Sense sagt zweimal Ja und einmal Nein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die FDP Sense hat ihre Parolen für die nationalen Abstimmungen vom 7. März gefasst. Sie sagt einmal Nein und zweimal Ja. Das schreibt sie in einer Medienmitteilung. Das Verhüllungsverbot lehnt die FDP mit der Begründung ab, dass es in der Verantwortung der Kantone liege, «den öffentlichen Raum zu regeln». Damit schliesst sie sich der nationalen FDP an und weicht von der kantonalen FDP ab, die ein Ja empfiehlt.

Ja sagt die FDP Sense zum Wirtschaftsabkommen mit Indonesien. Unter den Mitgliedern der Bezirkspartei sei dies unbestritten. Auch beim E-ID-Gesetz empfiehlt die FDP Sense, ein Ja in die Urne zu werfen. Die E-ID ermögliche eine bessere Nutzung der digitalen Angebote.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema