Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Federer macht bei Exhibition mit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Roger Federer, Rafael Nadal und Serena Williams werden fünf Tage vor Beginn des Australian Open (ab 20.  Januar) Benefiz-Spiele wegen der Folgen der verheerenden Buschbrände austragen. Am 15. Januar wird die Exhibition in der Rod Laver Arena in Melbourne ausgetragen. Auch Naomi Osaka, die frühere Weltranglistenerste Caroline Wozniacki, der Australier Nick Kyrgios und der Grieche Stefanos Tsitsipas werden für eine Dauer von total zweieinhalb Stunden für einen guten Zweck antreten. sda

Bacsinszky verzichtet auf Australian Open

Timea Bacsinszky (WTA 137) wird die am 14.  Januar beginnende Qualifikation der Frauen für das Australian Open in Melbourne nicht bestreiten. Die 30-jährige Waadtländerin hat seit Mitte September letzten Jahres kein Turnier mehr bestritten. «Da sie nicht direkt im Hauptfeld antreten können wird, verzichtet Timea auf die Reise», begründete ihr Agent Alexandre Ahr. Als einzige Schweizerinnen werden bei den Frauen demzufolge Stefanie Vögele (WTA 117) und Conny Perrin (WTA 205) die Qualifikation in Melbourne bestreiten. sda

Scharapowa erhält Wildcard

Die ehemalige Weltranglistenerste Maria Scharapowa hat für die Australian Open eine Wildcard erhalten. Die 32-jährige Russin, die das Turnier 2008 gewonnen hat, ist derzeit lediglich 147. im WTA-Ranking. Wegen Schulterproblemen hatte Scharapowa 2019 nur acht Turniere bestritten. Diese Woche spielte sie ihre erste Partie seit den US Open im August und verlor diese in Brisbane gegen die US-Qualifikantin Jennifer Brady in drei Sätzen. sda

Strafe für Kvitovas Angreifer erhöht

Mehr als drei Jahre nach der Messerattacke auf die zweifache Wimbledonsiegerin Petra Kvitova erhöhte ein Gericht in Tschechien die Haftstrafe für den Täter. Statt acht Jahre lautet die Strafe nun elf Jahre. Das Obergericht in Olomouc schätzte die Tat demnach als schweren Raub ein – und nicht wie bisher als Körperverletzung. Der Verurteilte war kurz vor Weihnachten 2016 in die Wohnung der Tennisspielerin eingedrungen und hatte sie dabei mit einem Messer schwer an der linken Schlaghand verletzt. sda

Bencic ersetzt Venus Williams in Adelaide

Belinda Bencic (WTA  8) nimmt in der kommenden Woche am WTA-Turnier in Adelaide teil, um sich den letzten Schliff für das Australian Open zu holen. Die Ostschweizerin ersetzt im Haupttableau die Amerikanerin Venus Williams (WTA 56), die wegen einer Hüftverletzung passen muss.

sda

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema