Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Feierliche Verabschiedung von Schwester Berty Güntensperger durch die Pfarrei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anlässlich eines feierlichen Gottesdienstes in Heitenried verabschiedeten Pfarrer Beat Marchon und Pfarreipräsident Lukas Lehmann Schwester Berty Güntensperger von ihren kirchlichen Diensten. Sie hatte ab ihrer Anstellung durch die Pfarrei 2007 verschiedene Aufgaben wie das Schmücken der Pfarrkirche, Aushilfe als Sakristanin und Betreuung der Ministranten übernommen.

Die Krankenkommunion und Krankenbesuche in den Spitälern und im Altersheim waren ihr ein Herzensanliegen. Auch als Lektorin und Kommunionshelferin war sie tätig. Sie führte einfühlsame Trauergebete und half bei voreucharistischen Gottesdiensten mit. Schliesslich war ihr auch die Pflege des Pfarrhauses anvertraut.

Schwester Berty Güntensperger nimmt für ihren künftigen Lebensweg die besten Wünsche der Pfarrei für einen ruhigeren Lebensabend in der Klostergemeinschaft Ingenbohl und den Dank mit. Der Gemische Chor gestaltet den Gottesdienst mit.

Neue Mitarbeitende

Bischof Charles Morerod ernannte Christoph Wojtkiewicz zum mitarbeitenden Priester der Pfarrei auf den 1. September. Er wurde 1964 in Polen geboren und 1990 zum Priester geweiht. Wojtkiewicz blickt auf eine umfangreiche Seelsorgetätigkeit in deutschsprachigen Gebieten zurück und trägt wegen seiner Lehrtätigkeit an verschiedenen Hochschulen den Titel eines Professors. Er ist zurzeit Koordinator der katholischen Polenmission in der Schweiz und wohnt in Marly.

Brigitte Lehmann wird Ansprechperson für die Pfarrei Heitenried. 2005/2006 absolvierte sie eine Ausbildung als Katechetin und unterrichtet in mehreren Pfarreien. fca

Mehr zum Thema