Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Feldtests mit Pferden auf der grünen Wiese

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

GrangeneuveBei idealen Bedingungen und in einem prächtigen Rahmen wurden am letzten Samstag den Experten 33 Jungpferde vorgeführt. Die Tests in den Disziplinen Fahren und Reiten geben Aufschluss über die Ausbildung der Pferde. Dazu kommen die Exterieurbeurteilung und Verhaltenstests.

Mit dem Fahren auf der Wiese zeigte sich Experte Daniel Perrin, Pailly, sehr zufrieden. Die Pferde sind gepflegt und werden gut präsentiert, sagte er. Der Experte stellte jedoch fest, dass einige Pferde noch nicht auf dem erforderlichen Ausbildungsstand sind. Fahren auf der Wiese ist anders als auf der Strasse, erklärte er. Martin Mesot, Semsales, beurteilte die Disziplin Reiten. Besonders beim Schritt stellte er bei einigen Pferden wenig Raumgriff fest, d. h. es fehle der Vorwärtsdrang. Für die Exterieurbeurteilung amteten Jean-Louis Beuret, Le Bémont, als eidgenössischer und Marc Waeber, Nuvilly, als kantonaler Experte.

Der Feldtest wurde vom Freiburgischen Pferdezuchtverband und dem Amt für Landwirtschaft organisiert. Kantonalpräsident Roland Bovet, Autigny, freute sich am guten Gelingen. «Mit diesem prächtigen Rahmen stimmt heute alles», sagte der gut gelaunte Präsident. ju

Mehr zum Thema