Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Felix und das Chaos in der Cabane

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Helene Soltermann

Muntelier In der Cabane, dem rostigen Expo.02-Überbleibsel auf Stelzen an der Seepromenade in Muntelier, hat jemand gewütet. Im Raum steht ein sperrangelweit geöffneter Schrank. Darin ist ein Durcheinander von Schubladen und Bildern, daneben sitzt eine Kartonfigur. An den Wänden prangen grosse Zeichnungen. Gegenstände hängen an Seilen oder liegen am Boden zerstreut. Aus einem im Schrank installierten TV ertönt die Stimme einer Frau. «Et moi aussi j’étais une petite fille!», schreit diese immer wieder.

In ihrer ersten Einzelausstellung «Felix hat den Schrank geöffnet» lässt Karin Kurzmeyer den Besucher selbst rätseln, was geschehen ist. Übrigens: Felix, der Urheber des Chaos, ist auch im Raum. Suchen muss ihn jeder selber. Dieser Hinweis sei gegeben: Felix ist bei der rosaroten Puderdose.

La Cabane, Muntelier. Vernissage: Fr., 18. Juni, 18 Uhr. 19. Juni bis 17. Juli, jeweils Sa. und So. 14 bis 17 Uhr oder Besuch auf Vereinbarung unter Tel. 026 670 10 26.

Mehr zum Thema