Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Festredner appeliert an das ökologische Gewissen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alterswil Die «Oldies», eine fünfköpfige Gruppe bekannter Musiker aus Alterswil, unterhielten die Gäste mit bekannten Liedern. Der Bandleader Alois Piller heiterte das Publikum zudem mit Witzen auf. Dies meldete uns Gallus Risse, Gemeinderat von Alterswil.

CVP-Grossrat Josef Fasel aus Alterswil sprach in seiner Rede über zwei wichtige Faktoren für uns Menschen, nämlich Wasser und Energie. Er wies darauf hin, dass wir uns glücklich schätzen dürfen, Wasser aus fast jedem Hahnen trinken zu können und genügend Reserven davon zu haben. In einigen Nachbarländern müsse dieses Gut teuer gekauft werden.

Mit Beispielen erläuterte Josef Fasel den Umgang mit Energie auf unserer Welt. Er erklärte, dass in gewissen Entwicklungsländern Mais in Bioethanol umgewandelt werde und im Gegenzug die einheimische Bevölkerung nicht ernährt werden könne. Er forderte die Bevölkerung auf, Früchte und Gemüse saisongerecht und aus unserer Region zu kaufen, um Umweltsünden zu vermeiden. Er hielt das Publikum an, sich vermehrt mit den beiden Faktoren Wasser und Energie zu befassen, da diese zentral für unser Leben seien.

Nach dem Singen des Schweizerpsalms wurde das Augustfeuer angezündet.

Unterstützung von Vereinen

Im Namen des Gemeinderates dankte Gallus Risse den freiwilligen Helfern für die Mithilfe zur Durchführung dieses Anlasses. Er liess verlauten, dass im nächsten Jahr die Unterstützung wiederum von den Vereinen kommen müsse, ansonsten sei eine Durchführung nicht garantiert. Zum Schluss konnte das offizielle Feuerwerk gezündet werden. mr

Mehr zum Thema