Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FEW will gross in Stromhandel einsteigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburgischen Elektrizitätswerke (FEW) wollen die baldige Öffnung des Strommarktes nicht verpassen. Sie haben sich mit der Walliser und Neuenburger Elektrizitätsgesellschaft sowie mit der «Romande Energie», den «Services Industriels de Genève» und jenen von Lausanne zu einem strategischen Verbund zusammengeschlossen und zu diesem Zweck unter dem Namen «Avenis trading SA» eine neue Gesellschaft für Energiehandel und -vermarktung gegründet. Parallel zum Westschweizer Verbund hat die Avenis trading SA mit der norwegischen Gruppe SKM einen Partnerschaftsvertrag abgeschlossen. Die Avenis trading will am Donnerstag über ihre Pläne orientieren.

Am Donnerstag vormittag um 10.25 Uh, fuhr ein 53jähriger Autofahrer von Schmitten Richtung Fillistorf. Kurz vor Friesenheit kam es zu einem Zusammenstoss mit einem Lieferwagen, der links abbiegen wollte. Der Schaden beträgt 12 000 Franken.

Mehr zum Thema