Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fiff weiterhin mit Franziska Burkhardt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Carole Schneuwly

FreiburgEigentlich wäre das dreijährige Mandat von Franziska Burkhardt als administrative Direktorin des Internationalen Filmfestivals Freiburg (Fiff) dieses Jahr abgelaufen. Nun habe sie sich entschieden, noch ein Jahr anzuhängen, sagte sie gegenüber den FN. Nach den finanziellen Turbulenzen und personellen Wechseln in den letzten Monaten habe sie dazu beitragen wollen, die Kontinuität zu wahren. «Zudem macht es mir grossen Spass, mit dem neuen Team und besonders mit dem neuen künstlerischen Direktor Edouard Waintrop zusammenzuarbeiten», so Burkhardt weiter. Die Generalversammlung des Fiff hat die Vertragsverlängerung am Dienstagabend gutgeheissen.

Ein wichtiges Thema ihres voraussichtlich letzten Amtsjahres werde die finanzielle Konsolidierung des Festivals sein, sagte die Direktorin. Dazu zählen einerseits die laufenden Verhandlungen mit dem Bundesamt für Kultur und der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, andererseits aber auch die Suche nach Sponsoren aus dem Raum Freiburg.

Die Generalversammlung nahm weiter Kenntnis von einer sehr positiven Bilanz zur Ausgabe 2008. «Von der Programmierung bis zum Ticketing ist alles äusserst zufriedenstellend gelaufen», so Franziska Burkhardt.

Anlass zur Freude gab auch die Rechnung 2007: Trotz eines budgetierten Defizits von 50 000 Franken präsentierte sie sich ausgeglichen bei Ausgaben und Einnahmen von rund 1,7 Millionen Franken.

Mehr zum Thema