Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Finanzierung: Subventionen von Bund und Kantonen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sanierung des Schaferabaches hat rund 280 000 Franken gekostet. Durch Subventionen von Staat und Kanton sind 70 Prozent der Kosten gedeckt. Wie Oskar Lötscher ausführte, übernimmt der Kanton Freiburg von den Restkosten noch einmal 65 Prozent, da er im besagten Gebiet mehrere grosse Waldungen hat. Die übrigen Kosten von 31 000 Franken gehen zu Lasten der Mehrzweckgenossenschaft. Sie werden durch die jährlichen Unterhaltsbeiträge gedeckt.

Die Mehrzweckgenossenschaft Schwyberg-Ättenberg hat in den letzten Jahren sehr viel im Bereich Bachverbau, Rutschungssanierung und Behebung von Umweltschäden investiert. Allein 2009 sind Projekte für eine Summe von 758 000 Franken realisiert worden. Nach Abzug der Subventionen (verschiedene Sätze) hat die MZG die Restkosten von 260 000 Franken getragen. Mit dabei sind Arbeiten an der Gurlistrasse (teils 2008), am Hohberg, am Komet-Sittenberg, die Sanierung des Burstera-Weges sowie Unterhaltsarbeiten an Schatters-Schwyberg und im Gebiet Stoss-Ättenberg. im

Mehr zum Thema