Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Firmenkonkurse erreichen Höchststand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: walter buchs

Das Total der Konkurse im Kanton Freiburg ist 2010 im Vergleich zu 2009 von 342 auf 408 gestiegen (siehe Grafik). Dies geht aus den Veröffentlichungen im Schweizerischen Handelsamtsblatt hervor, wie sie die Gläubigervereinigung Creditreform soeben publiziert hat. Prozentual ist der Anstieg im Kanton Freiburg höher ausgefallen als in den Nachbarkantonen und im Landesdurchschnitt, wo die Zunahme 9,3 Prozent beträgt. Dem ist anzufügen, dass die Gesamtzahl der Konkurse im Kanton in den Jahren 2006-08 jeweils – zum Teil entgegen dem gesamtschweizerischen Trend – rückläufig war.

Ökonomische Bereinigung

Die markante Zunahme der Konkurse ist in erster Linie auf den sprunghaften Anstieg der Firmenpleiten zurückzuführen. Innert Jahresfrist nahmen diese um 30,6 Prozent zu, dies bei einer gesamtschweizerischen Steigerung um genau zwanzig Prozent.

Diese Tendenz ist in der ganzen Schweiz spürbar, so namentlich auch im Kanton Bern und in der Innerschweiz. Angesichts der durch die Krise ausgelösten wirtschaftlichen Restrukturierungen zeigt nämlich die Konkursentwicklung seit Ende 2008 wieder nach oben. Laut Creditreform wird sich daran angesichts der vielen Firmengründungen in den vergangenen Jahren (siehe Kasten) vorderhand nicht viel ändern.

Die Zunahme der Konkurse ist aber nicht einzig auf Überschuldung der betroffenen Firmen zurückzuführen. Gemäss einer neuen, seit 2008 gültigen Bestimmung des Obligationenrechtes (OR) kann der Richter die konkursrechtliche Liquidation einer Gesellschaft verordnen, wenn diese Organisationsmängel aufweist. 2010 erfolgte dies im Kanton Freiburg laut Angaben von Creditreform in 23 und 2009 in 21 Fällen.

Auch Private betroffen

Nach rückläufiger Tendenz während vier Jahren ist 2010 im Kanton auch die Zahl der Privatkonkurse wieder angestiegen. Die Zunahme betrug 5,5 Prozent, dies bei einem Anstieg um 0,5 Prozent im Landesdurchschnitt und einem Rückgang von 6,5 Prozent in der Westschweiz.

Aufgrund der Entwicklung im vergangenen Jahrzehnt lässt sich allerdings nicht sagen, ob der 2010 festgestellte Anstieg der Insolvenzfälle bei Privatpersonen auf die Wirtschaftskrise zurückzuführen ist. Die 165 registrierten Konkurseröffnungen bei Privaten liegen nämlich im langjährigen Durchschnitt.

Mehr zum Thema