Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fliegerei feiert ihre Schweizer Geburtsstunde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Salavaux Grosses Wochenende für Aviatik-Fans und Nostalgiker in Salavaux. Ein zweitägiges Jubiläumsfest am Samstag und Sonntag ehrt die nationalen Flugpioniere, die eng mit der nördlichen Waadt verknüpft sind. Vor 100 Jahren hob in dieser Region unterhalb von Avenches zum ersten Mal ein Schweizer Flugzeug zu einem Städteflug ab: Der noch nicht 18-jährige Ernest Failloubaz flog von Avenches nach Payerne – in einem Flugzeug, das René Grandjean in Bellerive konstruiert hatte. Die Schweizerische Post hat eine 85-Rappen-Briefmarke zum 100-jährigen Jubiläum herausgegeben.

Die Association René Grandjean organisiert die Feier unter dem Titel «CentenAir». Auf dem Festgelände ist eine Ausstellung zu sehen: erstmals präsentierte Replikate des Grandjean-Flugzeugs mit nachgebautem Oerlikon-Motor sind ebenso zu bestaunen wie eine «Demoiselle» von Santos-Dumont und eine Blériot XI.

Nicht nur am Boden werden Flugzeuge zu sehensein, sondern auch in der Luft. An beiden Tagen finden diverse Überflüge statt. Für weitere Show-Einlagen garantieren die Fallschirmtruppe «Piranhas» und Yves Rossy alias «Jet Man».

Am Samstagabend gibt es eine Show mit dem Elvis-Imitator Chris Aaron und seinen Memphis Knights, am Sonntagnachmittag ein Jazzkonzert mit den Harlem Hot Seven. mk

Festplatz bei der Mehrzweckhalle, Salavaux. Sa., 15., und So., 16. Mai, jeweils 9 bis 18 Uhr. www.aviongrandjean.ch

Mehr zum Thema