Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Flore de la Ville de Fribourg»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor vier Jahren entstand das Buch «Flore de la Ville de Fribourg» von Christian Purro und Gregor Kozlowski. 1064 Wildpflanzenarten wurden bis im Jahr 2002 auf Stadtgebiet gefunden. Die letzten 2000 Buchexemplare über die urbane Botanik der Stadt Freiburg werden nun, nach Amortisation der Kosten, billiger verkauft. Es sei klar, dass solch spezialisierte Literatur vor allem an Fachleute verkauft werde, meinte Kozlowski.Was ihn sehr freute, waren die guten Rezensionen, eine zum Beispiel von Professor Elias Landolt vom Institut für Integrative Biologie an der ETH Zürich. Das Buch ist nur in französischer Sprache erschienen, wobei die Pflanzennamen auch auf Deutsch vermerkt sind. Die wissenschaftlichen Daten werden durch viele Bilder, Zeichnungen und Verbreitungskarten illustriert und ergänzt. nbWeitere Informationen und Bestellung beim Sekretariat der Freiburger Naturforschenden Gesellschaft, Pérolles 90, 1700 Freiburg, www.unifr.ch/sfsn, E-Mail: marianne.zbinden@unifr.ch, 10.-/Exemplar.

Mehr zum Thema