Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Flugzeuge, Bähnler und James Bond an der Messe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Granges-Paccot «Die Freiburger Messe hebt ab»: Unter diesem Motto steht die diesjährige Freiburger Messe, die morgen ihre Tore öffnet. Die Schweizer Luftfahrtindustrie stellt sich im Forum Freiburg vor. Mehr als 180 000 Personen arbeiten in der Schweizer Luftfahrtindustrie. Darum stellen namhafte Unternehmen wie Ruag, Pilatus, Skyguide, Liebherr oder die Rega, aber auch die Schweizer Luftwaffe sich und ihre Berufe vor. Verschiedene Schulen zeigen, wie sich jemand für einen Aviatikberuf ausbilden oder weiterbilden lassen kann.

Ein Lokomotiv-Simulator

Auch die SBB wird an der Messe einen Stand haben – dabei aber auf dem Boden bleiben. Ferrophile können sich einen Kindheitstraum erfüllen und im Lokomotiv-Simulator den Platz des Lokführers übernehmen.

Geheimes ans Licht bringen will Jacques Baud. Der ehemalige Mitarbeiter des Nachrichtendiensts präsentiert eine Ausstellung über den Geheimdienst. Er beleuchtet die Rolle der Schweiz im Zweiten Weltkrieg und stellt James-Bond-Gadgets aus.

Neue «Festiv’Halle»

Die Verantwortlichen der Freiburger Messe haben der Festhalle ein neues Konzept und einen neuen Namen verpasst. Die «Festiv’Halle» gehört nun fest zur Messe. Tagsüber sind auf der Büh- ne laufend Darstellungen zu betrachten; abends wird die «Festiv’Halle» um sieben Bars erweitert, die von Vereinen aus der Region geführt werden.

An der Freiburger Messe ist jeder Standplatz besetzt: Die Verantwortlichen konnten die gesamte Fläche vermieten, und das mitten in der Wirtschaftskrise und obwohl dieses Jahr auch in Payerne und Bulle Messen stattfinden. njb

Freiburger Messe, Forum Freiburg, Granges-Paccot. 2. bis 11. Okt., Fr. und Sa. 10.30 bis 22 Uhr; So. 10.30 bis 18 Uhr; Mo. bis Do. 13.30 bis 22 Uhr. Festiv’Halle Fr. und Sa. bis 2 Uhr, So. bis 22 Uhr, Mo. bis Do. bis 1 Uhr geöffnet. Eintritt 12 Franken, 10 bis 15 Jahre 8 Franken.

Mehr zum Thema