Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fokus auf die elektronische Musikszene

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Bad Bonn in Düdingen hat mit dem in der Blue Factory in Freiburg ansässigen Schweizer Museum und Zentrum elektronischer Musikinstrumente (SMEM) und mit dem Lautsprecherorchester Freiburg ein dreitägiges Festival organisiert, das heute startet: «Die neue deutliche Welle». «Wir möchten zeigen, dass es in Freiburg eine lebendige Szene für elektronische und experimentelle Musik gibt, und aktiv zu ihrer Entwicklung beitragen», sagt Benoit Piller vom Bad Bonn. «Uns ist es wichtig, die häufig im Untergrund verrichtete Arbeit von Institutionen wie dem SMEM, dem Kollektiv Strecke oder Soundtüftlern wie Bernhard Zitz zu honorieren.» Heute Freitag steht das Duo Otto auf der Bühne, das Melodien aus Vintage-Orgeln holt, und Keith Fullerton Whitman, Aufnahmekünstler aus Australien. Das Lautsprecherorchester sorgt morgen Samstag mit seinen Eigenkonstruktionen für dynamischen Live-Sound. Auch dabei: Peter Färber, Arthur Holliger, D.C.P., Bug, Kapelle Clairmont, Rea und Isabel Morti. Am Sonntag treten Furtherset, Shayu und Anna Sounds vom Freiburger Label Strecke auf.

jp/Bild Florian Reimann, zvg

Bad Bonn, Düdingen. Fr., 28. September, 21 Uhr; Sa., 29. September, 20 Uhr; So., 30. September, 16 Uhr.

Mehr zum Thema