Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fonds für die Landwirtschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Gemüsegarten des Seelandes wurde dieses Jahr bereits zwei Mal von Unwettern heimgesucht. Die ersten sintflutartigen Regengüsse gab es im vergangenen Mai mit Schäden und Einbussen im Anbaugebiet.Für die finanzielle Situation der Gemüseproduzenten zeigt Staatsrat Pascal Corminboeuf grosses Verständnis, und daher ist er auch bereit, zinslose Darlehen aus dem Landwirtschaftsfonds zur Verfügung zu stellen. «Zum zweiten Mal verlieren die Bauern innerhalb eines Jahres einen Teil ihrer Ernte», bemerkt Corminboeuf. Früher sei dies nur alle zehn Jahre einmal vorgekommen.

40-Millionen-Fonds

Im Oktober 2006 hat der Freiburger Grosse Rat beschlossen, den Landwirtschaftsfonds von 30 auf 40 Millionen Franken zu erhöhen. Dies um den Landwirten höhere Darlehen zu gewähren.Gemäss Staatsrat Pascal Corminboeuf wurden bis anhin zinslose Darlehen für 27 Millionen gewährt. Laut Landwirtschaftsdirektor sollte der Fonds alljährlich mit neuen Geldern geäufnet werden. Entsprechende Diskussionen seien im Gange.Darlehen aus dem Landwirtschaftsfonds werden vorab für den Bau von Anlagen und Infrastrukturen nicht-landwirtschaftlicher Nebenbetriebe vergeben – insbesondere im Bereich Agrartourismus. il

Mehr zum Thema