Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Förderung der Gesundheit als Pflichtenheft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fabienne Plancherel ist ab Juni die neue Beauftragte für Gesundheitsförderung und Prävention des Kantons Freiburg. Sie tritt die Nachfolge von Annick Rywalski an. Die 35-jährige Mutter besitzt ein Lizentiat in Sozialarbeit und Sozialpolitik der Universität Freiburg und arbeitet seit 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Amt für Gesundheit. Wie die Gesundheitsdirektion mitteilt, wurde Plancherel zuerst im Rahmen des kantonalen Programms «Ich ernähre mich gesund und bewege mich ausreichend» eingestellt. Ab 2013 war sie Koordinatorin des Plans zur Förderung der psychischen Gesundheit und des Alkohol-Aktionsplans. Als Beauftragte für Gesundheitsförderung ist Plancherel in ständigem Kontakt mit den entsprechenden Freiburger Institutionen. Sie nimmt an der Festlegung der kantonalen Bedürfnisse teil und stellt die Umsetzung der Strategien sicher. uh

Mehr zum Thema