Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fortschritte nach Verzögerung bei Umbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Ludothek zieht zusammen mit der Stadtbibliothek von den renovationsbedürftigen und zu kleinen Räumen an der Deutschen Kirchgasse an die Schaalgasse in das frühere Schlachthaus. Das Umbauprojekt der denkmalgeschützten Liegenschaft hat sich zwar um ein paar Monate verzögert. «Aber wir sind noch auf Kurs. Die Baueingabe ist jetzt erfolgt», informierte Gemeinderätin Etel Keller (CVP) kürzlich an der Generalversammlung der Ludothek. Die Baukommission sei mit dem Innenausbau der Liegenschaft beschäftigt. Die Ludothek wird im Parterre, die Bibliothek im ersten Stock einquartiert. Bauliche Massnahmen werden für mehr Licht, aber auch für Lärmdämmung sorgen. «Die neue Lokalität soll zu einem Begegnungsort werden, der während der Öffnungszeiten auch Jugendlichen zur Verfügung steht», so Keller. Dass die neue Infrastruktur zeitgemäss und einladend gestaltet wird, liegt ihr am Herzen. Dabei lasse das Budget von 1,2 Millionen Franken keine grossen Sprünge zu. Deshalb sprach der Generalrat 150 000 Franken für neues Mobiliar. mkc

Mehr zum Thema