Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fos Courtepin bekommt neue Statuten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Staatsrat hat Erziehungsauftrag erteilt

Autor: Von CORINNE AEBERHARD

Man habe sich gefragt, wie sich das neue Gesetz über die Freien Öffentlichen Schulen auf jene von Courtepin auswirken werde. Kürzlich hat nun der Staatsrat der Fos Courtepin einen Erziehungsauftrag erteilt und so wird sie weiterhin die deutschsprachigen Kinder von Courtepin, Wallenried und Bärfischen unterrichten.

Auch im kommenden Jahr wird es fünf Klassen geben. Gemäss Raemy hat man gehofft, eine sechste Klasse eröffnen zu können. Ganz knapp werde es aber nicht reichen. Bis jetzt sind 97 Kinder fürs nächste Schuljahr angemeldet. So wird die 5. und die 6. Klasse zusammen geführt in den Hauptfächern aber getrennt unterrichtet. Dafür kann die Schule eine zusätzliche Lehrkraft anstellen. Die Stelle werde nun ausgeschrieben.
Wegen des neuen Gesetzes muss die Fos Courtepin neue Statuten ausarbeiten. Der Entwurf liegt vor und wurde an der Schulversammlung präsentiert. Darin ist festgehalten, dass die Fos Courtepin den deutschsprachigen Unterricht garantiert. Religiöse Zulassungskriterien sind vom Gesetz her nicht mehr erlaubt. Weiter müssen die Freien öffentlichen Schulen das Vermögen von der Schule trennen und eine Stiftung gründen. Da die Fos Courtepin dies schon lange so handhabt, hat sie in diesem Punkt keinen Handlungsbedarf. Neu wird es künftig eine Gemeindedelegiertenversammlung geben.

Kletterwand für den Pausenplatz

Anregungen zu den Statuten können n

Mehr zum Thema