Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Françoise Bastons Bulletti zur neuen Kantonsrichterin gewählt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Arthur zurkinden

freiburg Die Nachfolge von Kantonsrichter Pierre Kaeser (CVP) ist geregelt: Die Favoritin des Justizrates und der Justizkommission des Grossen Rates hat das Rennen gemacht: Françoise Bastons Bulletti erreichte gleich im ersten Wahlgang das absolute Mehr von 49 Stimmen, zumal Laurent Schneuwly es als weiterer Kandidat nur auf zwei Stimmen brachte.

Fünf Sprachen

Zuvor warb FDP-Fraktionspräsident Jean-Denis Geinoz für die FDP-Kandidatin. Er rief in Erinnerung, dass Françoise Bastons Bulletti eine reichliche juristische Erfahrung besitzt, zumal sie seit 17 Jahren Präsidentin des Saanegerichts ist. Er hob vor allem auch ihre Sprachkenntnisse hervor. So spreche sie fünf Sprachen. Sie sei vom Justizrat in deutscher Sprache angehört worden.

Emmanuelle Kaelin Murith (CVP, Bulle) stellte die CVP-Kandidatin vor. Sie hielt fest, dass die Rechtsanwältin Parisima Vez sich nicht nur im Straf- und Zivilrecht bestens auskenne, sondern auch im Verwaltungsrecht, was nach der Zusammenlegung des Kantonsgerichts nicht unwichtig sei. Auch wies sie auf die zahlreichen Publikationen hin, die sie veröffentlicht habe, und ihre Doktorthese habe sie in einer Rekordzeit niedergeschrieben. Zudem sei sie perfekt zweisprachig.

Mehr zum Thema