Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Französische Mode und russische Morde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute nimmt das Open-Air-Kino Plaffeien die Zuschauer mit auf eine Reise ins Russland der 1990er-Jahre. Im Agententhriller «Anna» wird die junge Anna in Moskau von einem Pariser Modelagenten entdeckt. In Frankreich arbeitet sie sich in der Modeszene schnell nach oben und geniesst das glamouröse Luxusleben der High Society. Doch was niemand weiss: Ihre Arbeit als Topmodel ist nur Tarnung. Anna arbeitet eigentlich als Spionin für den sowjetischen Geheimdienst. Für ihre Auftraggeberin Olga begeht Anna einen Mord an einem Waffenhändler. Darauf kommt ihr Agent ihr auf die Schliche, und sie muss einmal mehr eine geheime Rolle annehmen – nun für den US-amerikanischen Geheimdienst.

ab

 

Open-Air-Kino Plaffeien, Platz der OS. Mo., 10. August, ab 21 Uhr: «Anna», D.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema