Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frauen für Tandemprojekt «Duo» gesucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sprachkenntnisse allein genügen oft nicht, um in einem fremden Land ein neues Leben anzufangen. Um sich wirklich integriert zu fühlen, muss man gesellschaftliche Gepflogenheiten kennen, verstehen, wie die Behörden funktionieren und wissen, an wen man sich bei Problemen wenden kann. Hier setzt das 2006 gegründete Tandemprojekt «Duo» des Frauenraums Freiburg an: Eine Schweizerin und eine Ausländerin spannen während eines Jahres zusammen. Bei gemeinsamen Aktivitäten erhält die Ausländerin die Gelegenheit, Deutsch oder Französisch zu sprechen. Gleichzeitig steht ihr eine Ansprechpartnerin für Fragen des täglichen Lebens zur Verfügung.

Für das siebte «Duo»-Jahr, das diesen Herbst beginnt, sucht der Frauenraum Freiburg noch interessierte Frauen, die beim Projekt mitmachen möchten. Ein spezielles Teilprojekt ist dem Austausch zwischen den Generationen gewidmet: Bei «Mama – Grossmama» werden Frauen verschiedener Generationen zusammengebracht.

Alle Paare werden während der Dauer des Tandems mit Ausbildungsabenden, Beratungen und Tipps begleitet. cs

 Weitere Informationen unter www.espacefemmes.org oder bei der Projektverantwortlichen Marie-Paule Bugnon (Telefon 076 446 72 49).

Mehr zum Thema