Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frauen NLB: Ärgera holt drei Punkte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Aufgrund der verletzungsbedingten Zwangspause von Stammgoalie Tamara Riedo kam Sonja Hostettler – Torhüterin bei den Elite-Juniorinnen – zu ihrem Nationalliga-Debüt. Nach rund vier Spielminuten konnte sie sich bereits mit ihrem Team über den ersten Treffer des Abends freuen. Florence Schaller bediente ihre freistehende Mitspielerin mit einem genauen Zuspiel, welches diese direkt ins Tor ableiten konnte. Ärgera agierte weiter mit viel Willenskraft und guten spielerischen Akzenten. Insbesondere die hohen Bälle, mit denen Ärgeras Verteidigung seine Stürmerinnen lancierte, brachten Grünenmatt regelmässig in arge Bedrängnis. Das zweite Tor zu Gunsten der Gäste entstand denn auch aus einer solchen Aktion.

Kurz nach der ersten Drittelspause entwischte eine Gegenspielerin und erzielte den Anschlusstreffer. Die Freiburgerinnen ihrerseits konnten wenige Minuten später mit einem Treffer von Sarah Cattaneo – erzielt in numerischer Überlegenheit – den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Doch auch diesmal reagierten die Gastgeberinnen prompt und verkürzten noch vor der Pause.

Grünenmatt – Ärgera Giffers 3:6

Mehr zum Thema