Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frauen NLB: Punkt für Gottéron

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg/Gottéron kam zuhause gegen Biel nicht über ein Unentschieden hinaus. Zu siegessicher war sich Freiburg vor der Partie – auf dem Eis fehlte es am letzten Biss und an Konzentration. Ganz anders Biel: Obwohl Freiburg im ersten Drittel noch mehr Spielanteil hatte, konnte Biel immer wieder gefährliche Konterangriffe lancieren und Schüpbach brachte das Gastteam in der 14. Minute in Führung. Ab dem zweiten Drittel war das Spiel ausgeglichener und obwohl Gottéron im gegnerischen Drittel immer wieder Druck machen konnte, wurde die Defensive zu sehr vernachlässigt und Biel konnte den Vorsprung sogar ausbauen. Gottéron erwachte und glich die Partie mit einem Doppelschlag durch die beiden Geschwister Zurbriggen aus, musste aber zusehen, wie Biel kurz nach Matchhälfte erneut in Führung ging. Ein verdeckter Schuss von der blauen Linie von Regula Hayoz gut vier Minuten vor Schluss der Partie rettete Gottéron immerhin einen Punkt.

Freiburg – Biel 3:3 (0:1, 2:2, 1:0)

Mehr zum Thema