Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frauen: Zweimal Gold für Wohlhauser

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die 18-jährige Christelle Wohlhauser (TSV Rechthalten) gewann ihre allerersten Titel bei den Aktiven.

Diskus und Kugel

Sie siegte beim Diskuswerfen mit 29,92 m, wobei sie diese Saison schon 30,35 geworfen hatte. Sie wurde auch Meisterin mit der Kugel; dort wurde sie nur von der für den STB startenden Murtnerin Seraina Winkelmann geschlagen. Hätte Christelle Wohlhauser ihre PB aus diesem Jahr von 10,17 erreicht, hätte sie auch Winkelmann geschlagen. Im Speerwerfen gewann Christelle Wohlhauser Silber. Eine schöne Bilanz für die Nachwuchsathletin, welche in der Freiburger Leichtathletik kein neues Gesicht ist, denn sie hat sich in den Nachwuchskategorien unter Trainer Guido Köstinger hochgearbeitet.

Die 26-jährige Jasmin von Vivis (AC Murten), die Schwester von Raphael von Vivis, gewann über 100 m Hürden (ohne Titel) und im Speerwerfen.

Page über 3,60 m

Melissa Page (CA Belfaux) gewann im Stabhochsprung, wobei es keinen Titel zu vergeben gab. Sie erreichte 3,60 m, dies zum dritten Mal in dieser Saison. Sie möchte den Freiburger Rekord von 3,80 m brechen. Page trainiert übrigens neuerdings mit dem Trainer Roland Mury, dem Vater des ehemaligen Schweizer Stabhochsprungmeisters Reynald Mury. bi

Mehr zum Thema