Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frauenpower in der Schweizer Diplomatie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN Das Ergebnis des alljährlichen Zulassungsprozederes zum Diplomatischen Dienst ist eine Premiere für die Schweiz: Sieben Frauen und drei Männer haben die Hürde geschafft, wie das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Freitag mitteilte. Aussenministerin Micheline Calmy-Rey hat dem EDA schon kurz nach Amtsantritt 2003 eine konsequente Frauenförderung verordnet. Als Folge davon galt bei den Neuaufnahmen seit einigen Jahren eine strikte Geschlechterparität. Die «Volée 2011» – wie das EDA seine jüngste diplomatische Ausbildungsklasse nennt, markiert eine weitere Trendwende und signalisiert die Frauenförderung. asr/BZ

Bericht Seite 15

Mehr zum Thema